Aktivitäten des Botschafters

Deutsche Geschäftsleute in der Ulmenallee 32

Am 27. Juli 2020 wurde eine Gruppe deutscher Investoren, die sich für den kamerunischen Markt interessieren, vom Botschafter empfangen. Es handelt sich einerseits um die Manager des Unternehmens IDC Consulting, spezialisiert auf die metallurgische Industrie, und IDC Consulting, spezialisiert auf Beratung, Machbarkeitsstudien und Finanzierung von ausländischen Direktinvestitionen. Auf der anderen Seite hat der Botschafter auch Manager von Ecolog International empfangen, ein Unternehmen, das auf logistische und infrastrukturelle Lösungen in Krisensituationen spezialisiert ist. Die verschiedenen Austausche konzentrierten sich vor allem auf das Investitionssystem, das Geschäftsklima, die Unternehmensgründung und das Schaffen von Arbeitsplätzen, das Arbeitskraftpotenzial Kameruns und die Gründung u.a. von Joint Ventures zwischen diesen Unternehmen und der kamerunischen Regierung für die mögliche Verwertung von Eisenerz und den Bau des Eisenbahnnetzes. Ecolog stellte seinerseits eine Reihe von Dienstleistungen vor, die zur Stärkung des Gesundheitssystems, insbesondere während der Covid-19 Pandemie, erforderlich sind. Das Unternehmen stellt mobile Diagnoseeinheiten und ein schnelles und angemessenes Management dieser Krankheit zur Verfügung. Der fruchtbare Austausch führte zu dem Vorschlag, den kamerunischen Behörden in den kommenden Tagen konkrete und spezifische Angebote und Projekte für Kamerun zur Verfügung zu stellen.

Besuch des Jakobsmuseums Mollihof in Grüningen

Auf Einladung der Firma Mollihof Jakob besuchte der Botschafter am Dienstag, den 3. August 2020, das Werk Mollihof Jakob in Grüningen, wo eine beeindruckende Flotte von Landmaschinen – mit einigen Raritäten – sowie Relikte aus der ehemaligen DDR ausgestellt werden. Vor dem Fall der Mauer hatte sich dieses Familienunternehmen in der Tat auf die Herstellung von Geräteträger – GT spezialisiert, die die Traktoren ersetzten und die Mechanisierung der Landwirtschaft im Allgemeinen modernisierten. Heute baut die Firma Molli die alten Geräte, die in der Landwirtschaft immer noch nützlich sind, vollständig um und ersetzt jedes alte Bauteil durch ein moderneres.  Einige dieser Maschinen werden an interessierte Landwirte weiterverkauft, und das Familienunternehmen fördert auch Partnerschaften mit ausländischen Ländern für die Montage oder Herstellung dieser Maschinen auf deren Gebiet.

Ähnliche Artikel

 

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG

Die Botschaft der Republik Kamerun in der Bundesrepublik Deutschland informiert die Öffentlichkeit, dass die Botschaft von Montag 21.09. bis Freitag 28.09.2020 geschlossen ist.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.